"Heilung kommt immer aus dem Herzen" 
Hilarion

Ganzheitliche psychologische Beratung & Bewusstseinsarbeit -  "Entwicklungshilfe" für ein freies und selbstbestimmtes Leben

Frau Raaßing, bitte stellen Sie Ihr Tätigkeitsfeld einmal kurz unseren Lesern vor.  

 

Erst einmal ein herzliches Willkommen!

Ich bin Annika Raaßing und freue mich über Ihr Interesse an meiner Arbeit.

Mein Tätigkeitsfeld umfasst

  • psychologische und ganzheitliche Beratung
  • Bewusstseinsarbeit
  • Energiearbeit
  • und Massagen

Ich beziehe das gesamte System Körper – Geist – Seele in meine Arbeit mit ein, da alle diese Aspekte zusammenspielen.

 

Was hat Sie dazu bewegt ihren heutigen Beruf zu ergreifen?

Kurz gesagt, die Arbeit mit mir selbst. Ca. 2006 habe ich begonnen, andere sprich alternative Wege zu gehen, um mich von verschiedenen chronischen Krankheiten zu befreien. Dabei lernte ich viele Methoden kennen, sowohl aus dem Heilpraktiker-Bereich als auch aus dem energetischen Bereich.

Ich machte die Ausbildung zum Geistheiler, spirituellen Heiler, besuchte viele Seminare und Fortbildungen, las unzählige Bücher und meditierte viel. 2010 beschloss ich dann, mein ganzes Leben zu ändern, machte nebenberuflich die Ausbildung zur Heilpraktikerin, und die Ausbildung zur psychologischen Beraterin. 2012 beendete ich dann mein altes Berufsleben vollständig, indem ich mich von meiner eigenen erfolgreichen Firma trennte, um mein Wissen und meine Erfahrung in der Arbeit mit Menschen zu teilen.


Diese Arbeit erfüllt mich sehr, und ich lebe meine Berufung.

 

Wie würden Sie Ihre Arbeitsphilosophie beschreiben?

Ich sehe mich als Wegbegleiterin und unterstütze mit Hilfe zur Selbsthilfe.

 
Psychologische, ganzheitliche Beratung und Bewusstseinsarbeit sind die zentralen Themen Ihrer Praxis. Mit welchen Problemen oder Anliegen kann ich mich insbesondere an Sie wenden?

Beziehungsthemen

Beziehungsthemen  liegen mir sehr am Herzen. Das alleine ist schon ein weiter Begriff, denn Beziehungen finden sich überall, in der Partnerschaft, im Verhältnis Eltern / Kind oder Kind / Eltern, mit den Arbeitskollegen, dem Chef, den Nachbarn,  den Freunden u.s.w.
Das sind zwar alles unterschiedliche Beziehungen, doch finden wir überall ähnliche Grundthemen, die es zu lösen gilt, um Probleme (zwischenmenschlich und auch gesundheitlich) zu lindern oder gar aufzulösen.

Krisensituationen 

Auch bei Krisensituationen bin ich eine einfühlsame Beraterin, die bei Themen - wie z.B. akute Probleme, Burnout, Depression, Trauer, … - Möglichkeiten und Lösungswege aufzeigt, die dem Klienten in kurzer Zeit wieder Hoffnung geben, so dass er in die Lage kommt, seinen Weg weiter zu gehen und sein Leben wieder ohne Hilfe zu meistern.

Persönlichkeitsentwicklung

Was mir sehr viel Freude bereitet, ist mit Menschen zu arbeiten, die sich weiter entfalten wollen, die bewusst Hindernisse aufspüren, um sich aus alten Mustern und Gewohnheiten zu befreien, um Veränderungen in ihrem Leben einzuleiten, um dann neue Wege zu gehen. Das ist Persönlichkeitsentwicklung.

begleitende Unterstützung

Zur begleitenden Unterstützung meiner zentralen Themen eignen sich die Energiearbeit und Massagen, denn die Bedeutung dieser Methoden nehmen immer mehr zu. Die Energiearbeit ist eine wunderbare Möglichkeit, die Prozesse, die bei den Beratungen in Gang gesetzt werden, zu begleiten und zu unterstützen.
Des Weiteren kann mit Energiearbeit das körpereigene Energiesystem geklärt und aufgeladen werden, so dass der Akku wieder voll ist. Auch die Selbstheilungskräfte werden hierdurch optimal angeregt.

Die energetische Begradigung ist auch eine sehr wirksame und intensive energetische Methode, um Körper, Geist und Seele wieder „ins Lot“ zu bringen und somit das ganze System neu auszurichten. Nach dieser Behandlung ist es möglich, dass sich Veränderungen im Leben sichtbar zeigen.

Rückenschmerzen & Stressabbau 

Bei Rückenschmerzen oder auch einfach nur zum Entspannen und Stressabbau eignen sich Massagen. Ob in der Klangmassage, Breuss- Massage oder bei einer Ganzkörpermassage werden Muskeln gelockert, Blockaden (physisch und energetisch) gelöst und Entspannung gefördert. Der Klient hat die Möglichkeit, den Alltag loszulassen, sich fallen zu lassen und einfach mal zu genießen.

Sie möchten Ihren Klienten auf der Seelenebene begegnen und sagen, daß auf dieser Ebene die Wurzeln aller Probleme liegen. Können Sie das genauer erläutern?

Die Seele ist Energie und möchte sich erfahren. Dazu braucht sie die Hilfe des menschlichen Körpers. Und diese Erfahrungen und die Entwicklung daraus geht über mehrere Leben, da der Körper - im Vergleich zur Seele - nur eine kurze „Einsatzbereitschaft“ hat. Möchte die Seele in diesem Leben jetzt ein gewisses Thema erfahren, dann zeigt sie dies durch ein Symptom, z.B. Schmerz, Leid, eine Krankheit oder durch immer wiederkehrende Probleme, denn die Seele bringt sich durch das Gefühl zum Ausdruck (Der Geist / Verstand durch das Denken).

Wir in unserem Körper sollen diese Themen bearbeiten und lösen. Wenn wir das schaffen, freut sich unsere Seele, und wir werden gesund bzw. unsere Probleme lösen sich. Da wir nicht in jedem Leben erfolgreich sind, ist es möglich, dass wir Probleme aus alten Leben (Inkarnationen) mit in das aktuelle Leben nehmen, so dass wir bereits mit einem Rucksack voll alter Themen in unterschiedlichster Art und Weise ins neue Leben starten.

Das ist erst mal eine absolute Kurzfassung als Grundlage, um überhaupt ansatzweise verstehen zu können, warum ich davon überzeugt bin, dass auf der Seelenebene die Wurzel der Probleme liegt. Das ist ein sehr großes Thema, welches auch auf Überzeugungen und Glauben beruht, da es sich in einem Bereich befindet, der (noch) nicht zu beweisen ist.
Da ich von dieser Theorie überzeugt bin, ist es mein Ansatz herauszufinden, was sich hinter den Problemen meines Klienten vesteckt, also was die Seele lernen und erfahren will.

Bewusstseinsarbeit

Da setzt dann die Bewusstseinsarbeit in der Beratung ein, denn es geht immer auch um Klarheit, Verständnis, Veränderung und neue Wege.

Gemeinsam spüren mein Klient und ich alte Prägungen und Glaubensmuster auf, um diese außer Kraft zu setzen bzw. aufzulösen. Manchmal braucht es  - wie bei einer Zwiebel – viele Schichten, bis man am Kernthema angekommen ist. Es gibt auch Themen, da reicht es aus, wenn dem Klient einige Zusammenhänge klar werden durch z.B. einen anderen Blickwinkel und das dadurch entstehende Verständnis zu gewissen Situationen. Somit hat der Klient Möglichkeiten, seinen Standpunkt, Einstellung oder Meinung zu ändern, um in der Folge mit Krisen und Problemen anders umzugehen.

So hat der Mensch etwas gelernt, die Seele durfte sich erfahren, sich weiter entwickeln und wachsen.

Auf diese Weise können sogar Krankheiten heilen, wenn die Ursache aufgelöst wurde, denn oft dient uns eine Krankheit. Jeder, der mag, kann sich einmal fragen, welchen Nutzen er aus seiner Krankheit zieht…

Ein Mobbingopfer zieht möglicherweise Nutzen aus einem Magengeschwür, damit es nicht mehr zur Arbeit gehen muss. Werden die psychischen / seelischen Themen, die hinter dem Mobbing stehen, u.a. mangelnde Selbstliebe, Selbstverantwortung und Selbstbewusstsein, aber auch verschiedene Ängste (wie Verlustangst, Angst nicht geliebt zu werden, nicht wertvoll zu sein…) bearbeitet, kann die Opferrolle losgelassen werden, die Lage entspannt sich, und die Krankheit heilt aus, da der Nutzen nicht mehr benötigt wird.

Die Wurzeln auf der Seelenebene sind dann wie schon genannt u.a. verschiedene Ängste, mangelnde Selbstliebe, Selbstverantwortung und Selbstbewusstsein.

Weiter möchte die Seele, dass der Mensch sein wahres Wesen lebt. Und überall dort, wo dies nicht der Fall ist, z.B. in Unterdrückung, nicht Ausleben der eigenen Gefühle, Wünsche und Potentiale, wo Ängste vorherrschen u.s.w. entstehen Probleme oder Krankheiten, mit denen die Seele den Menschen darauf aufmerksam macht, dass etwas nicht in die richtige Richtung läuft. Auch hier greift u.a. die Bewusstseinsarbeit, wie bereits beschrieben.

Wichtig zu sagen ist mir, dass die Beratung, Bewusstseinsarbeit und Energiearbeit keinen Arzt ersetzt. Bei Krankheiten können diese Methoden begleitend unterstützen.

Sie sagen, „Heilung kommt immer aus dem Herzen“ – was bedeutet das genau?

In der Vergebung liegt mit das größte Potential zur Heilung, und Vergebung ist nur auf der Herzensebene möglich.

Das Verstehen, Akzeptieren und Annehmen, gerade auch der problembehafteten Situationen im Leben, ist eine unserer schwierigsten Lektionen, denn hier ist unser Verstand und das Ego im Vordergrund um uns vor weiteren schlimmen Erfahrungen zu schützen. Wenn jedoch genau die schlimmen Erfahrungen und Probleme beleuchtet und bearbeitet werden (Bewusstseinsarbeit), hat der Klient die Möglichkeit, in ein tiefes Verstehen der Zusammenhänge einzutauchen.

Das Verstehen begünstigt das Akzeptieren und Annehmen der Situation. Erst durch Verstehen, Akzeptieren und Annehmen kann ein Wechsel aus dem Verstand zur Herzensebene stattfinden, wodurch ein Raum geöffnet wird, in dem Vergebung möglich ist – zu allen Beteiligten aber ganz wichtig, auch zu sich selbst.


Mit dieser Arbeit übernimmt der Klient Selbstverantwortung für den eigenen Anteil an der Situation / dem Problem, gewinnt durch die Erleichterung und Befreiung, die nach der Vergebung deutlich spürbar ist wieder Selbstvertrauen, und das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Selbstliebe.

Selbstliebe ist, dich so anzunehmen und zu leben wie du bist, mit allen Aspekten, die zu dir gehören.
 
Können Sie vielleicht an einem Beispielfall verdeutlichen, wie sich eine Heilung auf der Seelenebene bzw. aus dem Herzen heraus darstellen/auswirken kann?

Eine Bekannte, mit der ich einen gemeinsamen Kurs besuchte, bat mich einmal um meine Hilfe. Wir haben uns zu einem Spaziergang an einem Weiher getroffen. Sie erzählte, sie sei schon bei einem Psychologen gewesen, der ihr dabei helfen sollte, selbstsicherer zu werden, da sie sich nicht traute, sich selbst zu verwirklichen und zu sich selbst zu stehen. Sie war auch immer sehr schüchtern und angepasst. Am Ende der Stunde hat ihr der Psychologe geraten, sich erst einmal um ihre Selbstliebe zu kümmern. Wie sie dahin kommt, und was sie hierzu tun sollte, verriet er ihr allerdings nicht.

In unserem Gespräch ging es dann um IHRE Wünschen und Vorstellungen aber auch um ihre Ängste und Sorgen. Ich stellte ihr immer wieder Fragen, damit sie aus sich heraus zu Antworten und Lösungen fand. Ich zeigte ihr Wege und Möglichkeiten bei Situationen, an denen sie nicht weiter wusste.

Ich gab ihr auch einige Übungen und Fragen als „Hausaufgabe“ mit, damit sie Anhaltspunkte hatte, wie sie sich weiter mit sich und ihren Themen beschäftigten kann. Das Gespräch dauerte ca. 2 Stunden, und  danach sah ich sie ein gutes Jahr nicht mehr.

Bei unserer nächsten Begegnung war sie nicht wieder zu erkennen. Sie strahlte und teilte mir mit, sie habe endlich den Führerschein gemacht (mit über 40 Jahren) und eine Ausbildung zur Heilpraktikerin begonnen. Weiter erzählte sie, dass sie  viele Gespräche mit ihrem Mann geführt hat, in denen sie klar ihre Vorstellungen mitteilen konnte, so dass sich ihre ganze Ehe verbessert hat, da ihr Mann den Veränderungen offen gegenüberstand und seine Frau bei all ihren Vorhaben unterstützte. Heute fühlt sie sich frei, beweglich, zufrieden und genießt das Leben, denn sie hat den Sinn für sich wieder gefunden.

Aus dem „hässlichen“ Entlein ist ein wunderschöner Schwan geworden!

Die Heilung kam auch hier aus dem Herzen. Durch das Gespräch, die Impulse und das bewusste Beschäftigen mit den eigenen Wünschen und Zielen, hat sie ihre Herzenstüren geöffnet. Sie hat das zu sehr angepasste abgelegt, hat mutig zu sich selbst gestanden, zu ihren Vorstellungen und Wünschen, hat Grenzen gesetzt wo sie nötig waren und Grenzen aufgehoben, die überflüssig waren. Das war für sie der Weg zur Selbstliebe. Und ihre Seele jubelt ebenfalls, da sie jetzt ihr wahres Wesen zum Ausdruck bringt.

Die Symptome zeigten sich bei ihr u.a. in Unzufriedenheit, Müdigkeit, Überlastung, Ängsten (Verlustangst, nicht geliebt werden, nicht wertvoll zu sein), Eheproblemen, Migräne, Infektanfälligkeit

In diesem Beispiel war ein einziges Gespräch ausreichend, denn wie schon Charles Dickens sagte:
„Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.“


Mit welchen Methoden arbeiten Sie in der Praxis? Wo sehen Sie die besonderen Stärken dieser Methoden?

Meine Methoden sind u.a.

  • klientenzentrierte Gesprächsführung nach C. Rogers,
  • lösungsorientierte Beratung,
  • energetische Begradigung / Wirbelsäulenaufrichtung


Klientenzentrierte Gesprächsführung und lösungsorientierte Beratung ergänzen sich optimal. Zum einen kann der Klient sich in einem geschützten Rahmen all seine Sorgen und Ängste von der Seele reden, zum anderen erhält der Klient Impulse, sowohl aus sich selbst heraus durch das Reden, als auch von mir als Gesprächsbegleiter. Somit wird Klarheit geschaffen, die wiederum Verständnis und Akzeptanz mit sich führen kann, um Räume zum Herzen hin zu öffnen, die die Wege zur Heilung möglich machen, wie bereits öfter beschrieben, da die Grundmechanismen sich immer wiederholen.

Hierbei kann die energetische Begradigung optimal unterstützen, da diese Methode das Gleichgewicht und die geistige Ordnung bei physischen, mentalen und emotionalen Themen herstellt. Sie gibt Impulse für kraftvolle Regenerations- und Selbstheilungsprozesse. Sie kann einen umfassenden Heilungs- und Bewusstwerdungsprozess in Gang setzen, wodurch die Heilung sämtlicher Energie- und Urblockaden auf der seelischen, geistigen und körperlichen Ebene möglich wird.
Somit geschieht eine körperliche Aufrichtung und auch eine innere Aufrichtung, eine Reinigung und Neuausrichtung des gesamten Energiekörpers und der Aura. 

Wie gestaltet sich ein erster Termin wenn ich zu Ihnen komme? Was erwartet mich?


Es erwarte Sie eine offene, freundliche Atmosphäre, in der ich Sie einlade, sich wohl zu fühlen.
Sie erzählen mir in Ruhe, was Sie bedrückt und belastet und wichtig ist auch, was SIE sich von mir als Ihre Wegbegleiterin wünschen und was SIE erwarten. Alles Weitere entwickelt sich aus dem Gespräch heraus, denn jeder Klient hat andere Bedürfnisse, auf die ich mich individuell einstelle.

Können Sie uns Ihr Angebot bzgl. der „Heilung der Weiblichkeit“ noch etwas genauer vorstellen? Ist dies ein Angebot explizit für Frauen?


„Heilung der Weiblichkeit“

Auch bei diesem Thema geht es hauptsächlich darum, die Themen bewusst zu machen und zu verstehen, um ein neues Denken und Handeln einzuleiten. Heraus aus den alten, oft unterdrückenden, kleinhaltenden  Mustern und Strukturen, hin zu einem freien, selbstbestimmten Leben.

Das Ziel

Das Ziel ist es auch die männlichen und weiblichen Energien im eigenen Körper – Geist – Seele – System ins Gleichgewicht zu bringen, so dass sich ein innerer Friede einstellt, der auch im Alltag mehr Harmonie und Wohlbefinden begünstigt.

Diese Arbeit ist durchaus auch für Männer wichtig, da auch bei ihnen oft das innere Gleichgewicht zwischen männlichen und weiblichen Energien verschoben ist, was sich im Alltag oft in Vater / Mutter-Themen oder in Partnerproblemen zeigt. 
 
Was meinen Sie, wenn Sie sagen, Sie geben „Hilfe zur Selbsthilfe“?

Wir sind alle wunderbare, vollkommene Wesen und jeder hat alles, was er braucht (Antworten, Lösungen, Potentiale, Ideen…) in sich, nur leider haben wir dies durch unsere Erfahrungen, Erziehung und Prägungen vergessen.

Ich sehe meine Aufgabe darin, meine Klienten dabei zu unterstützen, wieder die eigene Quelle anzuzapfen.
Dazu gehört es z.B. universelle Gesetzmäßigkeiten zu erklären (Spiegelprinzip, wie innen so außen, Resonanzgesetz  u.s.w.), damit die Zusammenhänge zu Problemen klar werden… also wieder Bewusstseinsarbeit, wie bereits beschrieben.

Jeder muss für sich selbst sorgen, seine eigene Lösung finden, um den eigenen Weg zu gehen, und die Lösung liegt nur in einem selbst.

Ich helfe dabei, Räume zu öffnen, damit sich Möglichkeiten offenbaren, um den eigenen Weg (wieder) zu erkennen und zu gehen. Auch gebe ich Empfehlungen und Werkzeuge, wie sich mein Klient mit sich selbst beschäftigen kann, um zu Klarheit und Antworten aus sich selbst heraus zu finden… um sein wahres Wesen zum Ausdruck zu bringen.

Mal braucht es mehr, mal weniger Unterstützung von meiner Seite.

„Entwicklungshilfe“

Ich gebe „Entwicklungshilfe“. Ich zeige und erkläre, wie der Acker bestellt wird, wie ein Same gepflanzt wird, welche Bedingungen er braucht, um optimal zu wachsen. Was mein Klient dann umsetzt, liegt alleine in seiner eigenen Hand. Das ist Selbstverantwortung und freier Wille … auf dem Weg in ein selbstbestimmtes, freies Leben.
     
Was ist Ihnen wichtig im Umgang mit Ihren Klienten?

Ein achtsames, wertschätzendes, respektvolles Verhalten ist mir im Umgang mit meinen Klienten sehr wichtig.
Ich schenke ihnen das, was sie meistens in ihrem Umfeld nicht, nicht ausreichend bzw. zu selten bekommen:

Ein offenes Ohr, Mitgefühl, Anteilnahme, Verständnis, eine ehrliche, klare Kommunikation frei von Vorwürfen.

Ich begegne meinen Klienten auf Augenhöhe, ich verteile keine Ratschläge, sondern zeige Möglichkeiten auf und gebe Empfehlungen aus meinem Wissens- und Erfahrungsschatz sowie aus meiner Intuition. Ich achte stets den freien Willen, begleite ein Stück des Weges, gebe Halt und Orientierung, doch gehen darf jeder selbst.
 
Was lieben Sie besonders an Ihrer Arbeit?


Die Veränderung, die im Gesicht und an der Haltung zu sehen ist, wenn die Spannung nachlässt, sei es durch ein Gespräch, eine Energiebehandlung oder eine Massage, wenn ich spüre, dass Prozesse einsetzen, die die Lebensenergie und Selbstheilungskräfte wieder in Fluss bringen, wenn mein Klient beginnt, an und mit sich zu arbeiten… wenn er „Licht am Horizont“ sieht, das ist wunderbar anzusehen. Einfach gesagt liebe ich es und es erfüllt mich mit Freude, wenn ich helfen konnte, durch welches Mittel auch immer.
 
Ihr Lebensmotto in einem Satz?

… grenzenlos im Fluss des Lebens sein …

Wir bedanken uns ganz herzlich für das Interview!